Wie werde ich Online Texter?

Hören statt lesen!

Eine gute Frage. Denn einen Beruf “Online Texter” gibt es in diesem Sinne nicht. Dennoch sind gute Texter immer wieder gefragt. Wer Geld im Internet verdienen will und ein Händchen fürs Schreiben hat, sollte die Chancen nutzen. Denn tatsächlich kann man aus dem Schreiben von Texten einen individuellen Job machen – auch mit dem Hintergrund, dass es bisher noch keine Ausbildung dafür gibt.

Dieser Beitrag behandelt viele Fragen rund um das Thema “Wie werde ich online Texter?”. Am Ende des Artikels kannst Du Dich anmelden, um zu lernen, wie man Online Texter wird. Mit diesem Wissen kannst Du Dir einen Nebenjob oder ein stabiles Einkommen schaffen.

Texte schreiben und online Geld verdienen

Das Schreiben von Texten ist eine Option, um online Geld zu verdienen. Aber Vorsicht, die Zeiten von schnellem Geld sind vorbei. Gefragt sind qualitativ hochwertige Inhalte. Aus gutem Grund. Zum einen gibt es bereits Millionen Beiträge im Netz. Ergo: Es wurde schon über fast alles geschrieben, gute Webseiten positionieren sich auf ersten Plätzen im Ranking. Dennoch gibt es noch immer viele Möglichkeiten, interessante Texte zu schreiben, mit denen Du Geld verdienen kannst.

Ändere die Perspektive!

Es gibt zig Beschreibungen für Reisedestinationen. Du kannst über Barcelona alles Gesagte noch einmal schreiben oder Du kannst aus einer bestimmten Perspektive in Barcelona erzählen. Spontan fallen mir

  • unterschiedliche Anreisemöglichkeiten nach Barcelona
  • 5 Übernachtungsmöglichkeiten unter 20 Euro in Barcelona
  • Hotels für die Anreise mit Hund in Barcelona
  • 3 Restaurants, die traditionell spanische Gerichte anbieten
  • die 5 schönsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona

All diese Themen sprechen über Barcelona, allerdings über spezielle Themen. Die Überschrift drückt eindeutig aus, worum es geht und klingt eindeutig besser als “Lernen Sie Barcelona kennen!” Auch aus Sicht des Marketings oder Affiliates sind solche definierten Themen besser.

Wie sehen die Karrieremöglichkeiten für Texter aus?

Als Texter zu arbeiten bedeutet im ersten Schritt meist, dass man als Freelancer tätig ist. Wer von zu Hause aus arbeiten will, hat gute Karten. Die anfänglichen Schritte können beschwerlich sein. Doch so steinig der Weg auch ist, es ist gut Erfahrungen als Texter zu sammeln! Denn die positiven wie negativen Erfahrungen bestimmen in der Regel auch die Erfolgsleiter eines Texters. Du kannst für Textagenturen arbeiten, bei denen man sich häufig unter Wert verkaufen muss. Denn neben dem geringen Wortpreis bekommt die Agentur eine Provision zwischen 30 und 50 Prozent! Das ist jede Menge Holz.

webseite bekannt machen

Qualität vor Quantität beim texten – In jeder Hinsicht

Wer das Schreiben wirklich liebt, sollte immer auf eines setzen: Qualität vor Quantität. Dieser Slogan zieht sich durch das gesamte Netz vom Blogartikel bis zur kompletten Webseite und Indexierung der Suchmaschinen. Denn auch bei Google, Bing und Yandex wird streng auf Seitenqualität geachtet. So bewertet Google einen sehr guten Artikel weitaus besser als zehn luschig dahin geschriebene, um das Crawling von Seiten zu reduzieren. Du wirst also immer wieder auf Qualität vor Quantität stossen.

Denn auf Masse zu schreiben bedeutet Verlust der Textqualität. Langfristig bringt das keine Kunden ins Haus. Wer stattdessen auf Qualität setzt, wird sich einen Kundenkreis aufbauen können. (Und dieser Hinweis geht an diesem Punkt auch an potenzielle Auftraggeber!)

Die Karriere eines Texters ist ein dynamischer Prozess

Es ist eher selten der Fall, dass jemand als Texter von einer Firma eingestellt wird. Das liegt daran, dass viele Aufgaben ohnehin ausgelagert werden. Und das betrifft auch die Aufträge für Texte. Dennoch gibt es die Chance, sich ein Standbein aufzubauen. Im ersten Jahr wohl eher im Nebenverdienst oder als Hobby. Wer als Texter Karriere machen will, muss vor allem stets und ständig auf dem Laufenden sein, was Webtexte betrifft. In meinem Arbeitsalltag erlebe ich noch immer Texter, die im Stil der 90er Jahre schreiben und sich wundern, warum sie ihre Texte nicht verkaufen oder keine neuen Aufträge reinkommen.

online shop im internet bekannt machen seotexte online

Wie wird mein Online Shop bekannt?

Finde es heraus!

Wieviel verdient ein Texter?

Hinsichtlich explodierender Gas Abschlagszahlen ist mir nicht klar, wie eine solche Frage ehrlich beantwortet werden kann. Deshalb möchte ich den Fokus weniger auf Zahlen sondern auf Qualität legen. Wer gute Arbeit leistet, soll dementsprechend gut bezahlt werden. Wer anspruchsvollen Content erwartet, soll diesen auch dementsprechend entlohnen. Wir müssen aus dieser Billig-Masche raus und uns wieder auf Qualität ausrichten.

Diese Frage wieviel ein Texter verdient kann auch so beantwortet werden: Wenn Du viel verdienen willst, dann arbeite auch so. Erwarte von keinem Auftraggeber 80 Euro für einen 500-Worte Text, der nur allgemeine Inhalte enthält, keine gute Struktur hat und von Fehlern übersät ist.

Auftraggeber, die Texte schreiben lassen wollen: Gebt Autoren ein vernünftiges Briefing in die Hand! Die Bereitschaft 80 Euro für einen Text ausgeben zu wollen, bedeutet nicht, dass wichtige Informationen im Briefing fehlen. Jeder gute Text beginnt mit einem eindeutigen Briefing!

Was muss ein Texter können?

Braucht ein Texter einen Abschluss?

Da es dieser Beruf keine offizielle Bezeichnung hat, gibt es auch keine Ausbildungen um Texter zu werden. Oft wird geglaubt, dass solche Jobs weniger anspruchsvoll sind, doch das ist nicht so. Im Gegenteil. Um Texte zu verkaufen oder als Texter für Agenturen zu arbeiten, sind diverse Qualitätsansprüche gefragt. Dazu gehören

Die Basis an Anforderungen für Texter

  • eine fehlerfreie Rechtschreibung
  • die Fähigkeit, sinnvoll grammatikalische Sätze zu formulieren
  • eine gute Allgemeinbildung
  • die Bereitschaft ständig dazu zu lernen
  • Kritikfähigkeit und -bereitschaft

Höhere Qualitätsstufen für Texter

  • Kompetenz und Erfahrungen aus dem Berufsleben
  • ausgefeilter Sprachstil
  • spezielle Kenntnisse zur Texterstellung
  • Basiswissen zur Erstellung von Seotexten
  • wenigstens zwei Jahre Erfahrung im Schreiben verschiedener Textarten

Professionelle Stufe für Texter

  • perfekte Rechtschreibung, Grammatik und Schreibstil
  • berufsspezifisches Fachwissen (z.B. aus technischen Berufen)
  • weiterführende Kenntnisse für Anforderungen unterschiedlicher Textarten
  • mindestens vier Jahre Erfahrung als Texter
  • selbstständige Weiterbildung aktueller Anforderungen für Webtexte

Pluspunkte für Texter

  • Kenntnisse zum Webseitenaufbau hinsichtlich Textstrukturen
  • Kenntnisse zum Einpflegen von Texten in WordPress
  • intensive Kenntnisse der Seo-Optimierung von Webtexte

Wie wird man Texter?

Auf dem alten klassischen Weg: Üben, üben, üben. Es gibt einfache Methoden, um das Schreiben von Texten zu erlernen. Wähle ein Thema und schreibe darüber. Klar und informativ. Versetze Dich in die Lage einer Person, die Informationen im Internet sucht. Das können Reiseziele sein, Herausforderungen im Alltag, Gesundheitsfragen oder andere Themen. Wichtig ist, dass Du niemals von Dir ausgehst, sondern Dich in den potenziellen Leser hineinversetzt. (und das ist wahrscheinlich schon einer der wichtigsten Tipps zur Frage “Wie werde ich online Texter?”)

Gleichzeitig kannst Du von bestehenden Online Shops lernen. Wähle ein beliebiges Produkt und vergleiche die Produktbeschreibungen. Achte auf Formulierungen und Inhalt.

Für Agenturen schreiben: Beispiel Textbroker

Textbroker ist eine der Agenturen auf dem Markt. Die Erfahrungen seitens der Texter aber auch Auftraggeber ist gespalten. Es gibt einige, die sehr zufrieden sind – andere wiederum überhaupt nicht. Und diese Aussagen gibt es von beiden Seiten! (siehe Trustpilot) 116 Bewertungen sind jetzt nicht viel, aber der Hinweis auf die besten Unternehmen in der Kategorie Online-Marketing-Unternehmen schon aussagekräftiger: Platz 17 von 18 Unternehmen. Content lässt sich in dieser Kategorie erst gar nicht aufführen, die Bewertungen sprechen dort ebenfalls eine ganz eigene Sprache.

Das Problem bei Textbroker ist die Bezahlung. Nach Aussage vieler Autoren sind die Preise für Open Order unterirdisch. Direktaufträge können Texter selbst festlegen, diese Option gibt es übrigens bei nahezu allen Textagenturen. Häufiges Problem: Auftraggeber erkennen nicht den tatsächlichen Wert eines Textes, weil sie sich in der Materie nicht auskennen. Müssen sie auch nicht, diesen Part sollte die Agentur übernehmen. Textbroker setzt jedoch auf Billigpreise und nimmt stattdessen lieber eine grosszügige Provision.

Verstehen wir uns nicht falsch. Es ist in Ordnung, eine Provision für die Vermittlung von Textaufträgen zu nehmen. Schliesslich muss eine solche Online Agentur entwickelt werden, dahinter sitzen Menschen, die ebenfalls Geld verdienen müssen. Wenn es jedoch auf beiden Seiten Beschwerden gibt (Autoren sowie Auftraggeber) und das dauerhaft, dann müssen Provisionen über 30 Prozent in Frage gestellt werden.

Da Autoren oft weder Hilfe noch Antworten von der Textbroker oder den Auftraggebern erhalten und damit im Regen stehen bleiben, empfehle ich diese Agentur neuen Textern nicht. Hinsichtlich Motivation und Freude an der Arbeit sollten die ersten Erfahrungen schliesslich halbwegs positiv ausfallen oder mit konstruktiver Kritik, die den Texter weiterbringt.

Eine weitere Agentur: Bei Pagecontent schreiben

Eine weitere Option ist die Textagentur Pagecontent. Ebenfalls seit vielen Jahren auf dem Markt. Das Niveau wurde seit dem Besitzerwechsel deutlich angehoben, was Auftraggeber und Autoren freut. Auf Pagecontent kannst Du eigene Texte verkaufen oder auch Textaufträge bekommen. Bei Deinen eigenen Texten kannst Du den Preis selbst festlegen, was positiv zu werten ist. Doch Vorsicht! Wer zu viel für schwammig geschriebenen Content verlangt, wird am Ende leer ausgehen.

Hältst Du Dich jedoch an die allgemeinen Anforderungen für Webtexte kannst Du hier langfristig Geld verdienen. Wieviel, das hängt natürlich immer von Dir ab. Ein weiterer Vorteil, den Pagecontent bietet: Deine Texte gehen durch eine Qualitätskontrolle. Du wirst auf Fehler aufmerksam gemacht oder bekommst Hinweise, wie Du Deinen Inhalt verbessern kannst. Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal dieser Textagentur. Auf diese Art haben sie es im Laufe der Jahre geschafft, das Niveau der Texte zu verbessern. Wohl auch deshalb sind viel mehr Käufer auf der Plattform, um fertige Texte zu kaufen.

Kann man texten lernen?

Ja natürlich. In Kürze kannst Du sogar an unseren Kursen teilnehmen! Bei uns lernst Du nicht nur zu texten, sondern wirst in die Thematik seo-optimierter Texte eingeführt. In dem fortlaufenden Kurs kannst Du in Deinem Tempo mehrere Qualitätsstufen erreichen und bekommst anschliessend unser hauseigenes Zertifikat. Mit Erreichen der Stufe für seo-optimierte Texte bekommst Du sogar die ersten drei Textaufträge. Somit ebnen wir Deinen neuen Weg: Berufs-Quereinsteiger Texter. Du willst dabei sein?

Wie werde ich online Texter?

Registriere Dich jetzt. Nimm am Kurs teil und werde Online Texter mit der Chance, online Geld zu verdienen.

Die ersten 3 Teilnehmer des Kurses sind kostenlos. Die ersten 10 Teilnehmer bekommen einen Preisnachlass von 80 %.