Warum Keyword Stuffing der Vergangenheit angehört

Hören statt lesen!

Wie der Name schon sagt, ist Keyword Stuffing der Versuch, ein oder mehrere bestimmte Keywords so oft wie möglich in den Content zu packen, um für diesen Begriff in den Suchmaschinen weiter oben zu ranken. Tatsächlich war dies war in den Anfängen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine gängige Praxis. Zu einer Zeit, als der Algorithmus noch nicht so ausgeklügelt war und lediglich die Anzahl der Suchanfragen berücksichtigte.

Mit dem Aufkommen ausgefeilterer Algorithmen, die Dinge wie das Engagement der Nutzer, die Qualität der Inhalte und die Relevanz berücksichtigen, ist Keyword-Stuffing keine effektive SEO-Strategie mehr. Es kann sogar mehr schaden als nützen, da es dazu führen kann, dass Suchmaschinen Deine Website für spammiges Verhalten bestrafen.

Ohne Keyword Stuffing Seo Strategien finden

Wenn Du Inhalte nicht durch Keyword-Stuffing optimieren willst, solltest Du innehalten und andere SEO-Strategien in Betracht ziehen, die definitiv vorteilhafter sind. Dazu gehören die Erstellung hochwertiger Inhalte, die sinnvolle Einbindung Deiner User und der Fokus auf die Suchintension bei der Analyse von Keywords für Deine Inhalte.

Wenn Du das nächste Mal mit dem Schreiben von Webtexten oder Blogbeiträgen beginnst, behalte diese Strategie im Hinterkopf. Wenn Du sie befolgst, verbesserst Du Deine Platzierungen in den Suchmaschinen und kannst Strafen vermeiden, die mit Keyword-Stuffing einhergehen! Darüber hinaus verstehen die Algorithmen und AI (künstliche Intelligenz) sehr gut die geschriebenen Inhalte und semantische Begriffe. Nur so ist es möglich, dass Du statt einem Keyword bis zu 500 oder mehr Schlüsselpositionen erreichen kannst.

Alte SEO-Strategien wie Keyword-Stuffing mögen in der Vergangenheit effektiv gewesen sein, aber die heutigen Algorithmen sind weitaus ausgefeilter. Engagiere Dein Publikum und erstelle stattdessen hochwertigen Content um das Ranking Deiner Website in Suchmaschinen zu verbessern. Dazu gehört auch, dass Du Beiträge erstellst, die Deine Leser auf sinnvolle Weise einbinden und sich auf die Suchintension konzentrieren. Mit dieser effektiven Strategie kannst Du Abstrafungen für Keyword-Stuffing vermeiden und Deine allgemeine SEO-Leistung verbessern.

Brauchst Du Hilfe? Dann hole Dir die erste Beratung.

webseite bekannt machen

Die hohe Kunst des Schreibens

Ein Auto ist eben nicht nur ein Auto. Sondern auch ein Fahrzeug, ein Wagen oder ein Automobil wie unsere Grossväter sagten. Ganz offiziell wird gern vom Personenkraftwagen gesprochen, umgangssprachlich ist es dann eher die Karre. Wobei die Technik-Freak unter uns das Auto auch gern Vehikel nennen. Dann wäre da noch das Gefährt oder in diesen Tagen wohl eher der Spritfresser. Wo nichts mehr zu retten ist, sprechen Automechaniker von der Schrottmühle oder der Blechkiste. Geschwindigkeitsfanatiker unter sich nennen ihn den Schlitten oder Hypergeschwindigkeitssportwagen. Dieses kleine Beispiel der Synonyme verdeutlicht die Thematik des Keyword Stuffings.

Und genau darum geht es bei Inhalten von Webseiten: Unterschiedlichste Worte zu finden, die sich nicht nur unterscheiden, sondern sinngemäss auch spezifizieren. Denn hierbei greift die sogenannte Suchintension der User: Es macht einen Unterschied, ob man einen Wagen sucht oder Sportwagen. Kleine, aber feine Unterschiede, die beim Keyword Stuffing nicht möglich sind. Denn dort geht es meist nur um ein bis drei Begriffe, die gnadenlos (und teilweise bis zur Unlesbarkeit des Textes) wiederholt werden. Doch unterschiedliche Suchintensionen werden dadurch eben nicht ausgelöst.

Sicher, es ist nicht jedermanns Sache, ständig solche ausgefeilten Beiträge zu schreiben. Dennoch ist diese Thematik wichtig, wenn Du im Ranking wachsen willst um Deine Homepage Step by Step bekannt zu machen. Einige Blogger sind clever: Sie lassen wichtige Texte schreiben und bekommen somit perfekte Inhalt, damit die Reichweite der Seite stetig wachsen kann.

#Keyword-Stuffing, #SEO-Strategie, #Inhalte, #Suchintension